Statement

 Universelle Prinzipien der Einen Wahrheit

 

ONELife. Da ist nur Eine Wahrheit. Die Eine Wahrheit ist frei, ewig seiend, das ewige Leben, das gleichzeitig unser lebendiges menschliches Leben ist.

Dieses lebendige Leben ist du. Gott ist du.

Im Herzen aller großen spirituellen Traditionen dieser Welt finden wir sieben gemeinsame Prinzipien. Wenn wir sie kennen und wenn wir sie in unserem täglichen Leben anwenden, dann eröffnen sie uns einen praktischen, systematischen Weg zu lebendem LebensReichtum.

 

1. Da ist einzig Eine Kraft, Ein Leben, Ein Gott, Ein Bewusstsein, Ein Geist, Ein Mind

  • Diese Eine Kraft erschafft aus sich selbst heraus Myriaden von Formen.
  • Der Mensch ist ihr höchster Ausdruck. Gott ist der Mensch.

 

2. Gott ist omnipräsent, omnipotent, omniszient, omniaktiv

  • Gott ist unsichtbare ewig schöpferische Kraft, überall gleich gegenwärtig in ihrer Gesamtheit, allmächtig, allwissend und permanent schöpferisch aktiv.

 

3. Gott ist Absolut. Gott ist Gutheit und deshalb ist das Leben Gutheit.

  • Die Universellen Prinzipien der Existenz sind unwandelbar, regieren alle Universen, halten alle Planeten in ihrem Umlauf, steuern das Leben jedes Menschen, sie sind immer in Aktion, sie sind absolut zuverlässig.
  • Einzig Ein Gott existiert, und deshalb existiert einzig Gutheit.
  • Gott ist die einzige Quelle, die Eine Substanz, die Macht und die Versorgung von grenzenlos Gutem, denn Gott ist grenzenlos und daher unerschöpflich in Gutheit.

 

4. Jeder Mensch ist ein individualisierter Ausdruck des Einen Geistes

  • Der Mensch ist der sichtbare Ausdruck des Einen unsichtbaren Universellen Geistes. Der Mensch ist geschaffen nach dem Prinzip und Gleichnis Gottes.
  • Der Mensch ist auf dieser physikalischen Ebene, um in diese Wahrheit zu erwachen und seinen innewohnenden göttlichen Qualitäten bewussten Ausdruck zu geben von bedingungsloser Liebe, Freude, Frieden, Weisheit, Schönheit, Reichtum, Kraft, Kreativität.

 

5. Menschen erschaffen ihre Erfahrungen durch die Aktivität ihres Denkens

  • Gedanken erschaffen Dinge.
  • Alles Manifeste hat seinen Ursprung im Gedanken.
  • Unsere Gedanken, Gefühle unsere Überzeugungen sind die Macht, unsere Wirklichkeit mit allen Umständen und Dingen zu erschaffen.
  • Der Mensch erfährt nicht nur die Effekte seiner eigenen Gedanken sondern auch die Effekte des Massenbewusstseins als seine Lebensumstände.
  • Massenbewusstsein ist voller Irrtum-Denken, Irrtum-Fühlen, Aberglauben, begrenzend, angesammelt mit Gewalt und Angst der Zeitalter.
  • Der Mensch hat die Macht und das Privileg, durch seinen freien Willen selbst zu bestimmen, all das Gute des Einen Lebens zu sein, zu tun und zu haben. Dies kann er durch die Anwendung der Gesetze des Denkens verwirklichen. 

 

6. Die Gesetze des Lebens – auch Wahrheit genannt – kennen, verstehen, leben

  • Wir können diese Gesetze nicht NICHT leben. Jeder Mensch, das gesamte Universum wird durch Gesetze geregelt, zu allen Zeiten, ob wir sie kennen oder nicht, ob wir an sie glauben oder nicht.
  • Wahrheit leben bedeutet in Einklang mit den Gesetzen des Universums zusammenzuarbeiten, um in allen Bereichen unseres Lebens all das Gute zu sein, zu tun und zu haben, nach dem wir verlangen.
  • Wahrheit zu leben bedeutet Studium, Erkennen, Verstehen, Anwenden, bewusstes Leben in Harmonie
  • Wahrheit zu leben bedeutet, dass wir Gott-ins-uns als unser Sein erkennen und denken, fühlen, sprechen, handeln, dass wir die Kräfte und Potentiale unserer Göttlichkeit durch uns permanent mehr und mehr durch uns ausdrücken und manifestieren

 

 7. Der grenzenlose göttliche Geist ist eine Kraft permanenter Evolution

  • Wahrheit ist, dass der Mensch als individualisierter Ausdruck Teil des evolutionären Dranges des Universums ist, und das Göttliche sucht durch den Menschen permanent nach größerem Ausdruck seines vollsten Potentials.
  • Wahrheit ist, dass Leben, Liebe, Freude, Frieden, Weisheit, Reichtum, Fülle, Schönheit bereits im unsichtbaren Lagerhaus des Lebens existieren und dazu bestimmt sind, vom Menschen für sein höchstes Glück bewusst ausgedrückt zu werden.
  • Wahrheit ist, dass dies nicht automatisch geschieht. Bewusste Wahrnehmung, Erkenntnis, Denken und Gefühle des Menschen sind die bestimmenden Faktoren, all das Gute des Universums zu sein, zu haben und zu tun.